Evrlearn Blog

Interview mit Dominique Gisin, Olympiasiegerin, Physik-Enthusiastin, Flugfanatikerin und inspirierende Rednerin

Dominique Gisin gehörte von 2007 bis 2015 zur Weltspitze im alpinen Skirennsport. 2014 gewann sie die Olympia-Abfahrt, sowie mehrere Weltcup-Rennen in der Abfahrt und im Super G. Sie war mehrere Jahre lang unter den Top 10 der Weltrangliste.

Nach ihrer Karriere als erfolgreiche Spitzensportlerin, entschied sich Dominique, Physik an der ETH (Eidgenössische Technische Hochschule in Zürich) zu studieren und schloss dieses Jahr im März erfolgreich mit dem Master ab.

Während ihren vielen Verletzungen entdeckte Dominique eine weitere grosse Leidenschaft in ihrem Leben, das Fliegen. Sie besitzt eine Berufspilotenlizenz und hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht.

Seit einigen Jahren tritt Dominique regelmässig als inspirierende Rednerin bei verschiedenen Anlässen auf und teilt ihre wertvollen Erfahrungen und Emotionen mit ihrem Publikum.

Evrlearn hatte die Gelegenheit mit Dominique zu sprechen und ihr einige spannende Fragen zu stellen.

Dominique, du hast eine beindruckende und inspirierende Karriere hinter dir. Gerade kürzlich hast du deinen Master in Physik an der ETH Zürich erlangt. Welche Abenteuer und Herzensprojekte stehen als nächstes bei dir an?

Momentan geniesse ich es meine Leidenschaft für die Aviatik als Berufspilotin auszuleben. In den verschiedensten weiteren Funktionen gibt es geniale Projekte, vom Bergstation-Bau in meiner Heimat in Engelberg, bis zur Team Suisse Challenge der Sporthilfe. Was auch immer in den kommenden Monaten auf mich zukommen wird, ich freue mich darauf.

Welche Skills haben dir bei deinen Verletzungen und Herausforderungen am meisten geholfen?

Es fällt mir relativ leicht neue Ziele zu finden. Ich kann mich auch für kleine Fortschritte begeistern. Das ist gerade nach Rückschlägen entscheidend und ich habe nie etwas ohne Rückschlag erreicht.

Dominique, welche Rolle spielen deiner Meinung nach Weiterbildung und Umschulung von berufstätigen Menschen und wie siehst du die Zukunft darin?

Weiterbildung und Umschulung ist in meinem Leben zentral. Ich liebe es neue Welten zu entdecken und da muss man meist wieder als Anfänger starten. Diese Abwechslung und Herausforderung motiviert mich immer wieder von Neuem und hält mich jung ;-).

Was sind deiner Meinung nach die wichtigsten Skills im heutigen Berufsleben?

Anpassungsfähigkeit, Durchhaltewillen und Eigenmotivation. All diese Dinge hängen mit der Fähigkeit zu lernen, sich immer wieder zu hinterfragen zusammen. Zudem finde ich es wichtig, dass man einen Antrieb für seinen Beruf hat. Bei mir war das oft die Leidenschaft für eine Tätigkeit, dafür bin ich sehr dankbar.

Wenn du dich auf nur einen Skill fokussieren müsstest, welcher wäre das?

Lernfähigkeit

Welche 3 Ratschläge würdest du einem jüngeren Menschen auf seinem Lebensweg mitgeben?

Finde etwas, was Du enorm gerne tust. Versuche jeden Tag besser darin zu werden. Wenn Du es kannst, finde etwas Neues ;-).

Du bist eine vielbeschäftigte und erfolgreiche junge Frau. Nehmen wir an, du hättest eine Woche Zeit für dich, und hättest die Möglichkeit einen neuen Skill zu lernen, was wäre das für einer?

Ich stelle mir immer vor, dass ich nach der Pension noch lerne Cello zu spielen. Hoffentlich schaffe ich es schon vorher.

Dominique, lass uns einen Blick in die Zukunft wagen – Wie sieht für dich die Zukunft von Lifelong Learning aus?

Die Zukunft wird von uns gestaltet. Die Wissenschaft macht täglich Fortschritte und bis zu einem gewissen Mass, werden wir alle mit dieser Entwicklung mithalten dürfen. Ich glaube daraus lässt sich jedoch sehr viel Energie und Freude gewinnen.

Welche 3 ausserirdischen Super-Skills hättest du gerne und warum?

Die Genesungskraft von Wolverine, fliegen wie Wonder Woman und sehr, sehr gerne würde ich mal einen Slalomlauf so fahren können wie meine Schwester Michelle. Ich glaube dafür braucht niemand eine Erklärung, der meine Geschichte kennt ;-).

Welche grosse Persönlichkeit (z.B. aus der Wissenschaft, Literatur, etc.) würdest du gerne treffen/oder hättest du gerne getroffen (falls sie nicht mehr am Leben sind) und warum?

Richard Feynman würde ich super gerne treffen. Vor allem würde ich gerne 30 Sekunden in sein Hirn eintauchen können und seine Gedankengänge nachvollziehen.

Liebe Dominique, vielen herzlichen Dank für deine Zeit, es hat riesig Spass gemacht, dich zu interviewen.


Dominique

Dominique Gisin

Dominique Gisin gehörte von 2007 bis 2015 zur Weltspitze im alpinen Skirennsport. Sie wurde an den Olympischen Winterspielen in Sochi 2014 zeitgleich mit der Slowenin Tina Maze Olympiasiegerin in der Königsdisziplin Abfahrt.

Dieser ganz spezielle und hochemotionale Sieg hat viele Menschen auf der ganzen Welt zutiefst berührt und inspiriert, weil ihn Dominique nach dem Bewältigen einer schier beispiellosen Verletzungsgeschichte (u.a. 9 Knieoperationen), gepaart mit vielen Rückschlägen, erreichte.

Dominique Gisin gewann mehrere Weltcuprennen in den Disziplinen Abfahrt und Super-G und holte weitere Podestplätze in denselben Disziplinen. Sie gehörte in vier der fünf Disziplinen des alpinen Skisports zu den Top 15 der Welt.

Dominique Gisin wurde 1985 in eine sportbegeisterte Familie geboren. Auch ihre beiden jüngeren Geschwister Michelle und Marc fahren, bzw. fuhren seit vielen Jahren erfolgreich Ski im alpinen Weltcup. Dominique hat die Sportschule in Engelberg 2004 mit der Matura abgeschlossen und ist als leidenschaftliche Pilotin im Besitz der Berufspilotenlizenz.

Nach ihrem Rücktritt vom Spitzensport 2015 begann sie ein Studium an der ETH Zürich, welches sie mit dem Master in Physik abgeschlossen hat. Seit Oktober 2018 ist sie als Delegierte des Stiftungsrates der Schweizer Sporthilfe tätig.

Dominique Gisin nennt die Schweizer Berge Ihre Heimat. Ihre Muttersprache ist Deutsch, auch spricht sie Englisch, Französisch, Italienisch und ein wenig Romanisch.

Folge Dominique auf Linkedin: Dominique Gisin | LinkedIn